Immobilienbewertung: Darauf kommt es an!

Die Immobilienbewertung ist in verschiedenen Situationen unumgänglich. Egal, ob Sie ein Haus erben, Ihre Immobilie verkaufen möchten oder einfach einen realistischen Preis Ihrer Wohnung erfahren möchten, bei einer fachgerechten Kalkulation des Preises müssen eine Menge Faktoren beachtet werden. Lassen Sie sich bei einer Immobilienbewertung daher am besten immer von einem erfahrenen Anbieter unterstützen. Bei gut Immobilien bieten wir Ihnen als Immobilienmakler in Waiblingen und dem Großraum Stuttgart eine fachgerechte Durchführung an. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, worauf es bei diesem Prozess wirklich ankommt.

Darauf kommt es bei einer Immobilienbewertung an
© Daenin – stock.adobe.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Lassen Sie sich bei der Immobilienbewertung von einem erfahrenen Anbieter unterstützen. Denn dieser erstellt Ihnen ein Gutachten, das die Einflüsse und den genauen Wert detailliert aufschlüsselt.
  • Eine Menge Faktoren spielen bei der Ermittlung des Werts Ihres Gebäudes eine wichtige Rolle. Dazu gehören neben dem Baujahr und der Größe auch Faktoren wie die Lage, der aktuelle Immobilienmarkt und die regionalen Preise. 
  • Professionelle Anbieter holen zunächst alle relevanten Informationen für die Immobilienbewertung ein. Halten Sie alle vorliegenden Unterlagen und Informationen bereit, damit der Wert schnell und exakt bestimmt werden kann. Ihr Gutachten ist dann eine gute Basis, um einen realistischen Wert bei einem Verkauf oder einem Erbe ansetzen zu können.

Immobilienbewertung vom Profi – alle Faktoren müssen beachtet werden

Der Wert einer Immobilie wird nicht allein durch die Größe und die Ausstattung bestimmt. Vielmehr gibt es eine Vielzahl an weiteren Faktoren, die bei einer fachgerechten Immobilienbewertung berücksichtigt werden müssen. Dazu gehören:

  • Die Lage
  • Die aktuellen Immobilienpreise
  • Der Zustand
  • Das Baujahr
  • Die Energieeffizienz

Damit wirklich ein realistischer Wert bestimmt werden kann, erfasst der Gutachter im ersten Schritt alle relevanten Größen und fasst diese zusammen. Als Immobilienbesitzer sollten Sie daher möglichst viele Unterlagen bereitstellen, die eine Bewertung ermöglichen. Das kann der Auszug aus dem Grundbuch sein, ebenso wie Baupläne, Grundrisse, der Energieausweis oder auch Rechnungen von Modernisierungsmaßnahmen.


Für jeden Zweck das passende Verfahren wählen

Bei einer Immobilienbewertung stehen verschiedene Verfahren zur Auswahl. Am gängigsten sind das Sachwertverfahren, das Vergleichswertverfahren und das Ertragswertverfahren. Lassen Sie sich vor der Durchführung dazu beraten, welche Variante in Ihrem Fall die beste darstellt und den Verkehrswert am günstigsten abbildet.


Reibungsfreie Immobilienbewertung – vertrauen Sie auf erfahrene Anbieter

Für eine reibungsfreie Immobilienbewertung sollten Sie immer auf erfahrene Anbieter vertrauen. Denn diese wissen genau, welche Faktoren beachtet werden müssen, wie die Durchführung des Verfahrens abläuft und welche Variante für Sie am besten geeignet ist.
Denn so halten Sie schon bald Ihr Gutachten in den Händen, das eine ideale Basis für den Verkauf, das Vererben oder die Schenkung einer Immobilie darstellt. Auch bei gut Immobilien bieten wir Ihnen die fachgerechte Immobilienbewertung an. Egal, ob Sie Ihr Grundstück verkaufen oder doch Ihr Haus verkaufen möchten, wir sind gerne mit unseren Dienstleistungen für Sie da.